Maßgeschneiderter Bebauungsplan für neues Wohnbaugebiet

hoersken„Unser Ziel ist es, durch die Mitwirkung der Bürgerschaft einen maßgeschneiderten Bebauungsplan zu erstellen", erklärt Kerstin Ueding aus dem Fachbereich Planen, Bauen und Umwelt. Sie koordiniert das Bauleitplanverfahren für ein neues Wohnbaugebiet in Ottmarsbocholt. Unter dem Projektnamen „Hörsken“ sollen für ein acht Hektar großes Gebiet nördlich des Davertweges und östlich des Holzfeldes die planerischen Grundlagen geschaffen werden. „Wir möchten allen die Gelegenheit bieten, sich schon früh an dem Prozess zu beteiligen. Dazu möchten wir die Wünsche und Vorstellungen von Bauwilligen genauso in Erfahrung bringen, wie die Sicht der zukünftigen Anlieger.“ Daher lädt die Verwaltung alle Interessierten bereits jetzt zu einer Informationsveranstaltung ein.

Informationsveranstaltung mit Themenwerkstatt
Am 19. Oktober (Mittwoch) findet die Informationsveranstaltung von 18 Uhr bis etwa 20:30 Uhr im Foyer der neuen Sporthalle in Ottmarsbocholt statt. Zunächst werden allgemeine Informationen über die Eckdaten des Projekts gegeben. Dann soll in Form einer Themenwerkstatt gemeinsam mit den Interessierten und Gästen diskutiert werden: Die drei Themenfelder, die besonders angesprochen werden sollen, lauten „Bauen, Wohnen und Nachbarschaft“, „Freiraum, Klima und Umwelt“ sowie „Verkehr und Mobilität“.

Anmeldungen erleichtern die Planung
Wer teilnehmen möchte, kann sich formlos unter Angabe der entsprechenden Personenzahl per E-Mail anmelden: bauleitplanung(@)senden-westfalen.de.

Weitere Informationen über das Baugebiet gibt es online unter: www.senden-westfalen.de/hoersken