logo 2013 11 19 standard

Mo. , 28. Nov. 2022



15.10.2014

Ottmarsbocholterin Ann-Kathrin Wieging arbeitet als Stadtführerin in Madrid:

Liebe und neues Leben in Spanien

2014-10-15-wieging madrid kAnne-Kathrin Wieging hat in Spanien die Liebe und ein neues Leben gefunden. Gemeinsam mit ihrem Partner Javier bietet die Ottmarsbocholterin Stadtführungen durch Madrid an.2014-10-16 ann-kathrin-wieging k
Eigentlich wollte Anne-Kathrin Wieging nur mal raus aus Deutschland, „was anderes sehen“ und Erfahrungen in einem Spanisch sprechenden Land sammeln. Das war 2006, direkt nach dem Abitur am Sendener Joseph-Haydn-Gymnasium.

Doch aus der für zwei Jahre geplanten Ausbildung zur Industriekauffrau bei Siemens in Spanien entstand ein neues, ganz anderes Leben. Denn in der Fremde fand die Ottmarsbocholterin sowohl ihr privates als auch ihr berufliches Glück: Gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten Javier arbeitet sie heute als selbstständige Stadtführerin in Madrid. Und zwar sehr erfolgreich. Das Zwei-Personen-Unternehmen „Madrid auf Deutsch“ belegt im Internet-Bewertungsportal „Tripadvisor“ den 1. Platz für „Aktivitäten in Madrid“.

„Ich wollte eigentlich nicht wirklich Industriekauffrau werden, sondern Kommunikationswissenschaften studieren und Deutschlehrerin für Spanisch sprechende Erwachsene werden. Die Ausbildung habe ich gemacht, weil ich bodenständig erzogen wurde und etwas in der Tasche haben wollte“, erinnert sich die heute 28-Jährige.

So kündigte sie ein Jahr nach der abgeschlossenen Ausbildung – trotz eines finanziell reizvollen Angebotes bei Siemens – und studierte in Münster und Madrid Romanistik und Germanistik. In diesen Jahren flog sie zwischen Deutschland und Spanien hin und her, führte eine Fernbeziehung mit ihrem Lebensgefährten Javier, der in Madrid als Architekt arbeitete. „Ich wusste sofort: Das ist mein Mann“, sagt Anne-Kathrin Wieging mit strahlenden Augen.
Doch nicht nur in ihn verliebte sie sich, sondern auch in die spanische Lebensart und in Madrid: „Die Stadt ist voll mit Geschichte und Kultur“, schwärmt die 28-Jährige. Im November 2012 gründeten sie gemeinsam mit ihrem Partner „Madrid auf Deutsch“. Anne-Kathrin Wieging arbeitete zu dieser Zeit in ihrem „Traumjob“ als Deutschlehrerin in der spanischen Hauptstadt. Als die Nachfragen nach Führungen immer stärker anzog, gaben beide ihren Beruf schrittweise auf und wechselten in die Selbstständigkeit.

„Wir passen uns den Wünsche unserer Kunden an, das können miteinander befreundete Pärchen, aber auch große Gruppen sein. Dabei nutzen wir Insider-Kenntnisse. Das ist eine Marktlücke und unsere Stärke“, erläutert Anne-Kathrin Wieging. So werden beispielsweise „Tapas-Touren“ durch die spanische Esskultur, „Kultouren“ zu den Sehenswürdigkeiten oder Führungen zu den besten Aussichtsterrassen (Madrid von oben) angeboten.

► Die Kolpingsfamilie Ottmarsbocholt organisiert vom 5. bis 10. Mai eine Reise ins „Herz Spaniens“ – nach Madrid und Kastilien. Die Stadtführung in Madrid wird Anne-Kathrin Wieging übernehmen. Die Anmeldung läuft bereits. Nähere Informationen erteilen Josef und Theresia Rave unter der Rufnummer 0 25 98 / 254.

► www.madridaufdeutsch.net

Quelle: Westfälische Nachrichten / Siemar Syffus