logo 2013 11 19 standard

Do. , 08. Dez. 2022



Sicherheit und Komfort erhöhen:

Radweg-Lückenschluss zwischen Venne und Ottmarsbocholt

2022 08 31 radweg venner strasseBereits Mitte September sollen an der Landstraße 884 die Arbeiten für den Radweg zwischen der Einmündung der K 23 in der Venne und dem nördlichen Ortseingang nach Ottmarsbocholt beginnen. Das teilte eine Gemeindesprecherin auf WN-Anfrage mit. Dadurch wird eine 1,8 Kilometer lange Lücke im Netz geschlossen. Der Auftrag wurde erneut an die Firma Gieseke vergeben, die an dieser Straße bereits 2019 das bestehende Radweg-Teilstück nach Münster gebaut hat.

Das noch fehlende letzte Verbindungsstück soll vor allem die Sicherheit für Radfahrer zwischen Ottmarsbocholt und Münster erhöhen. Es handelt sich um eine Anschlussverbindung für die Ottmarsbocholter an die geplanten Velorouten entlang des Dortmund-Ems-Kanals.

In einer Vereinbarung hat der zuständige Landesbetrieb Straßenbau NRW die Planungen und den Bau des Radweges auf die Gemeinde Senden übertragen. In weiten Teilen wird der vorhandene Bankettbereich überplant. Die vorhandenen Straßenseitengräben werden überbaut und die Flächen dem Gelände angeglichen. Auf einer Länge von etwa 1650 Metern wird der Graben verrohrt. Der Radweg wird 2,50 Meter breit und mit einem 1,75 Meter breiten Schutzstreifen aus Schotterrasen von der Straße getrennt.