Gefährlicher Gegenverkehr

Bezirksausschuss diskutiert über Sicherheit für Radfahrer auf der Neustraße

2022 02 24 neustrasseFür die Politiker im Bezirksausschuss lag die Gefahrenlage, der Fahrradfahrer auf der Neustraße ausgesetzt sind, klar auf der Hand: In Höhe der Gaststätte Kallwey komme es immer wieder zu brenzligen Situationen zwischen Radlern, die vom Jallermann aus kommend diese Straße benutzen, und Kraftfahrzeugen, welche ihnen aus der Kirchstraße (Apotheke/Arztpraxis) entgegenkommen. Wegen einer Kurve ist die Lage hier unübersichtlich.
Richtig gefährlich wird es dann, wenn Pkw-Fahrer diese Kurve schneiden. Dort kommen verbotenerweise abgestellte Autos gegenüber der Gaststätte (vor der Klempnerei Lindfeld) noch erschwerend hinzu, weil durch diese ein Schneiden der Kurve dann unvermeidlich wird. Und ein weiterer Faktor: Für Kraftfahrzeuge gilt auf der Kirchstraße, ebenso wie auf der Neustraße Einbahnverkehr, Radfahrer dagegen dürfen in beiden Richtungen unterwegs sein – „was aber längst nicht jeder Autofahrer weiß“, worauf die Grünen im Ausschuss hinwiesen.

Wie hoch das Unfallrisiko an dieser Stelle ist, wurde von Ludger Janning (SPD) unterstrichen, der selbst in diesem Bereich wohnt: „Mich wundert, dass da noch nichts passiert ist.“

Dass sich der Bezirksausschuss mit diesem Thema befasste, ging auf einen von der CDU eingebrachten Antrag zurück. Die Verwaltung möchte doch bitte nach Mitteln und Wegen suchen, wie dieser Gefahrenpunkt entschärft werden könnte. Johannes Rave sprach hier für die Christdemokraten von einem „großen Handlungsbedarf“.

Weiterlesen ...