logo 2013 11 19 karneval

Mo. , 17. Feb. 2020



Prinzenproklamation: Dirk I. und Christina I. närrisch auf den Thron gehoben

Lust auf Karneval genüsslich ausgelebt

2020 pripro12020 pripro2„Heute wollen wir die heiße Phase des Karnevals einläuten und die Standfestigkeit sowie den Enthusiasmus unseres närrischen Oberhauptes prüfen“. Damit gab Janis Lordiek in seiner ersten Ansprache als neuer Vorsitzender der Karnevalsgesellen Otti-Botti am Samstagabend in der Halle Vollmer den Kurs vor. Auf der Grundlage der Eckefeste war ein furioses Programm zusammengestellt worden, das (bis auf eine Ausnahme) ausschließlich mit einheimischen Künstlern bestritten wurde. Zackig und fesch, flott und keck – und unglaublich amüsant: So war das Programm, mit dem 600 Besucher seine Tollität Prinz Dirk I. (Hülsbusch) und ihre Lieblichkeit Funkenmariechen Christina I. (Klaas) feierten.

Nur ein Punkt, der machte dem Conférencier Carsten Schemmer Sorgen. „Ich sehe schon den Shitstorm der Veganer, weil wir so viel Fleisch gezeigt haben“. Anlass für diese Befürchtung gab eine Co-Produktion der zwei Karnevalsecken Broholt und Horst in der diese das unterschiedliche Duschverhalten von Frauen und Männern erklärten – und dabei ungezügelt zu Werke gingen. „Es wird sehr schmutzig…“, hieß es in der Ankündigung, „und deshalb hat uns das Ordnungsamt zur Auflage gemacht, dass wir damit erst nach 22 Uhr anfangen dürfen“. Was beim Duschen in ungehemmter Weise so alles offenbart wurde, das war lachtränenreizend und riss die Zuschauer förmlich von den Stühlen. Insbesondere Anna Vorspohl, Carolin Hölscher und Moni Schulz, entfachten einen wahren Begeisterungssturm, als sie das männliche Geschlecht nachahmten. Auf der anderen Seite waren es Michael Kamlage, Steffen Weitkamp, Dominik Bickeböller und Daniel Reicks, welche sich mit Hilfe von Pappmaché weibliche Körperreize verschafft hatten. Was für ein Bild…
Weiterlesen ... 

Erste Fotos von der Prinzenproklamation:

www.diagruppe.de

https://de-de.facebook.com/DiagruppeOttmarsbocholt/