logo 2013 11 19 standard

Fr. , 22. Nov. 2019



KFD St. Urban beschäftigt sich mit Leben und Werk von Mascha Kaleko

Kulinarischer Abend mit literarischer Kost

2019 10 22 kfdIn dem Gefühl groß zu werden, heimatlos, vaterlos und überall ein Fremdling zu sein: So charakterisierte Pastoralreferentin Ute Albrecht am Freitagabend im Pfarrheim die Umstände, unter denen Mascha Kaleko aufgewachsen ist. Eine jüdische Frau und eine Dichterin. Zwar nicht jemand, den man unbedingt zu den ganz bekannten Schriftstellerinnen zählt, was aber nichts an der Tatsache ändert, dass sie „wunderschöne Gedichte geschrieben hat“, von denen die KFD-Vorsitzende Margret Klemmer in ihrer Begrüßung so schwärmte. Und das machte Lust darauf, mehr über diese Person und ihre beeindruckende Lebensgeschichte zu erfahren. Und weil das Ganze im Rahmen des „kulinarischen Abends“ stattfand, gab es dabei für die 21 Teilnehmerinnen auch noch Schmackhaftes auf den Teller.

Seit etwa acht Jahren gibt es bei der KFD St. Urban jetzt eine erfolgreiche Kombination von Kochkunst mit Religiosität und Kultur. Den Anfang machte seinerzeit eine „biblische Mahlzeit“, bei der man sich intensiv mit dem Apostel Paulus beschäftigte. „Wir sind damals mit einem Mann angefangen“, erinnert sich Albrecht, in deren Händen von Anbeginn an die inhaltliche Gestaltung dieser Veranstaltungen liegt, was Margret Klemmer ein anerkennendes Wort wert war.
Weiterlesen ...

Ausbildung in Ottmarsbocholt