logo 2013 11 19 standard

Mi. , 23. Okt. 2019



DKMS-Aktion des Familienkreises

Hilfsbereitschaft übertraf Erwartung

2019 09 29 dkmsEin „tolles Ergebnis der DKMS-Aktion“ verzeichnet der Kolping-Familienkreis Ottmarsbocholt. Denn dessen Bilanz kann sich sehen lassen: 169 neue Registrierungen und eine Spendensumme in Höhe von 3575 Euro.

Laura Hibbe (Orga-Team der Stammzellen-Registrierungsaktion vom Kolping-Familienkreis) ist begeistert: „Mit so einem großen Zulauf hat keiner von uns gerechnet – einfach toll“, so der Familienkreis. Selbst die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) sei überwältigt von dem Riesenerfolg der neuen Registrierungen. Die DKMS sei nicht davon ausgegangen, dass selbst ohne Patientenhintergrund so viele neue Registrierungen zustande kommen. Vor diesem Hintergrund hatte sie dem Ottmarsbocholter Kolping-Familienkreis vorab auch „nur“ 180 Sets zugeschickt. Schade – denn es gab weitaus mehr „Registrierungswillige“. Was für den Familienkreis einmal mehr die Schlussfolgerung erlaubt: „Ottmarsbocholt ist eben ein Ausnahmedorf.“

 

Inzwischen nahm der Familienkreis eine Urkunde der DKMS für außergewöhnlichen Einsatz über 169 Lebenschancen entgegen. Und auch das Spendenergebnis sei außergewöhnlich: Allein durch das Anbieten von selbstgemachter Erdbeermarmelade wurden von den Besuchern 1575 Euro an die DKMS gespendet. Die Gewerbetreibenden aus Ottmarsbocholt haben noch einmal zusätzlich 1600 Euro gespendet.

Die Kolpingsfamilie hat sich entschieden, statt kleiner Präsente an alle Aktiven auf ihrem jährlichen Dankesabend, 400 Euro an die DKMS zu spenden. So wurde eine Gesamtspendensumme in Höhe von 3575 Euro verzeichnet. Damit sind 102 Registrierungen der DKMS voll finanziert.

Auch im Hintergrund gab es eine außergewöhnliche Hilfsbereitschaft: 40 Kilogramm frische Erdbeeren wurden von der Firma Böcker aus Lüdinghausen gespendet, circa 150 Marmeladengläser wurden von zwei Familien aus Senden und Hiltrup nicht – wie ursprünglich gedacht – verkauft, sondern gespendet, als sie hörten, um welche Aktion es geht. Zusätzlich wurden noch über 50 Gläser selbstgemachte Mirabellen-Marmelade von einem Kolping-Mitglied gespendet.

Ausbildung in Ottmarsbocholt