Förderzusage: 177 000 Euro fließen nach Ottmarsbocholt

Hörster Platz wird optimiert

2019 07 29 horstEgal, ob Schützenfest, ob Start und Ziel des Karnevalsumzuges, egal ob Pizzaabend oder Open-Air-Konzert: Der Dorfplatz „Auf der Horst“ ist Dreh- und Angelpunkt etlicher kultureller Veranstaltungen in Ottmarsbocholt. Im Zuge des Dorfkernerneuerungsprogramms hat die NRW-Landesregierung soeben eine Förderzusage in Höhe von 177 000 Euro zur Optimierung des Hörster Platzes gegeben. Die Gesamtkosten des ersten Bauabschnitts kalkuliert die Gemeinde Senden mit rund 272 000 Euro. „Dieses Jahr können erste Arbeiten starten, der größte Teil erfolgt in 2020“, erklärt Klaus Mende, stellvertretender Fachbereichsleiter Planen, Bauen und Umwelt, auf Anfrage.

Die Optimierung beziehungsweise Umgestaltung des Platzes geht auf einen Antrag der CDU aus dem Jahr 2014 zurück. Dazu wurde in der Folgezeit in einem Arbeitskreis mit Anwohnern, interessierten Bürgern sowie Vereinen und Verbänden eine Planung entwickelt, die von dem Landschaftsarchitekt, Heiner Wortmann umgesetzt wurde. Ziel ist es, einen Bereich für alle Generationen zu schaffen, auf dem Bewegungsangebote für Kinder ebenso wie ruhige Orte zum Verweilen und zum gemütlichen Plaudern angeboten werden.

Für einen zweiten Bauabschnitt muss noch ein Plan diskutiert werden. So wünscht sich beispielsweise der Heimatverein, dass am Platz ein Torhaus errichtet wird.
Weiterlesen ...