„Angemessene Lösung für Ottmarsbocholt“

Plan für Trauerhalle auf St. Urban-Friedhof vorgestellt

2018 06 17 trauerhalle„Ein Volk wird danach beurteilt, wie es seine Toten bestattet“, soll der griechische Staatsmann Perikles gesagt haben. Schließt man sich dieser Auffassung an, dann spricht der dringende Wunsch der Ottmarsbocholter nach einer neuen Trauerhalle für einen hohen kulturellen Stand der Dorfgemeinschaft. Zumal das bestehende Gebäude am Davertweg voraussichtlich Ende 2019/Anfang 2020 abgerissen wird, um einer Wohn- und Pflegeeinrichtung des Sozialwerkes St. Georg ausreichend Platz zu verschaffen.
Für den Neubau einer Trauerhalle hat die Gemeinde Senden bereits eine Summe von 400 000 Euro in den Haushalt 2018 eingestellt. Zudem ist auf dem Friedhof, links neben dem Hauptweg, hinter drei alten Bäumen, ein Platz für den Neubau reserviert worden.
Wie das Gebäude gestaltet werden könnte, stellte Architektin Claudia Grave am Dienstagabend im Gemeindeentwicklungsausschuss vor.
   Weiterlesen ...