logo 2013 11 19 standard

Do. , 21. Jun. 2018



Reitsport

Ziemlich gute Gene – Amelie und Lara Tönnissen sind erfolgreiche Reiterinnen

2018 04 25 amelie toennissen k2018 04 25 lara toennissenManchmal müssen Dörte und Thomas Tönnissen sich aufteilen. Am vergangenen Wochenende zum Beispiel. Die eine Tochter, Lara, war beim Turnier in Nienberge im Einsatz, die andere, Amelie, beim Bundesvierkampf in Fürstenwald. Bestmöglich betreut werden in solchen Fällen trotzdem beide Schwestern, schließlich sind Mama und Papa selbst erfolgreiche Reiter.
Thomas Tönnissen also begleitete Lara nach Münster, wo die Zwölfjährige zwei L-Springen gewann. Während Dörte mit Amelie, gerade elf geworden, nach Hessen fuhr. Dort feierte die jüngere der beiden Schwestern ihren bis dato größten Karriereerfolg: Das Team Westfalen, dem Tönnissen angehört, gewann – mit riesigem Vorsprung – den viergeteilten Wettbewerb aus Dressur, Laufen, Schwimmen und Springen vor Hannover und Berlin-Brandenburg.
    Weiterlesen ...   

BWO: Sandra Harlake löst Helene Hülsmeier ab

Helene Hülmeier nach fast 40 Jahren verabschiedet

2018 04 18 helene huelsmeierEin Stabwechsel hat sich in der Turnabteilung von Blau-Weiß Ottmarsbocholt (BWO) vollzogen: Nach fast 40 Jahren als Übungsleiterin für das Kinderturnen stellte sich Helene Hülsmeier bei der Abteilungsversammlung nicht mehr zur Wahl. Als Nachfolgerin schlug sie Sandra Harlake vor, die zur Zeit ihre Übungsleiter-Lizenz in Hamm erwirbt und schon einige Zeit in ihren Gruppen mitgearbeitet hat. Harlake wurde einstimmig gewählt. Stellvertreterin ist Carolin Hölscher, teilt BWO mit. Anna Bender wurde ins Jugendgremium entsandt.

Nach der Begrüßung durch Versammlungsleiterin Melanie Baßenhoff hatte „Turn-Mutter“ Helene Hülsmeier den Anwesen zunächst Bericht erstattet: Die Abteilung zählt insgesamt 288 aktiven und passiven Mitglieder. Hülsmeier berichtet über ihre eigenen beiden Kinder-Turngruppen, die in Kooperation mit dem Familienzentrum St. Urban und der OGS stattfinden. Für diese Gruppen fehlen Übungsleiter.

Weiterlesen ...

Emmi Breier feiert ihren 95. Geburtstag

2018 03 14 emmi breier„Wer Emmi Breier nicht kennt, hat nicht gelebt“, heißt es im Kreis der Familie, Nachbarn und Bekannten. „Tante Emmi“, wie sie liebevoll genannt wird, heißt mit bürgerlichem Namen Emma Breier. Sie wohnt in einem hübschen Einfamilienhaus in der Wiesenstraße, gleich vorne an, und feiert am heutigen Mittwoch ihren 95. Geburtstag. Zu ihrem großen Bedauern kann sie das Haus nicht mehr alleine verlassen. Es sei denn, gemeinsam mit der freundlichen polnischen Betreuerin, die mit ihr im Haus wohnt und lebt, „Tante Emmi“ betüdelt und versorgt. Denn die liebenswürdige alte Dame ist fast völlig erblindet.
Sie ist dennoch nicht unzufrieden. „Ich brauche zwar kein Fernsehen und kann auch nicht mehr lesen, doch die Musik ist mir geblieben. Musik und unendlich viele Erinnerungen an früher“, sagt sie lächelnd.

Weiterlesen ...

Landwirtschaftlicher Ortsverein Ottmarsbocholt

Persönlicher Einsatz von Ludger Fögeling endet nach 28 Jahren

2018 01 20 lovFreundlich, ehrlich und bodenständig: So wurden die Eigenschaften von Ludger Fögeling beschrieben, dessen Ära in der Landwirtschaft von Ottmarsbocholt und der Venne am Donnerstagabend zu Ende ging. 28 Jahre lang ist er als Ortslandwirt der offizielle Vertreter der Landwirtschaftskammer vor Ort gewesen, zusätzlich hatte er lange Zeit das Amt des Schriftführers im Landwirtschaftlichen Ortsverband übernommen. Jetzt klappte der 69-Jährige das Buch zu.

„Wir konnten uns glücklich schätzen, dich in unseren Reihen zu haben.“ Mit diesen Worten würdigte der Vorsitzende des Ortsverbandes, Philipp Beckhove, die Verknüpfung von Engagement, Erfahrung und Menschlichkeit, woraus man vielfachen Nutzen habe ziehen können. Dazu gehörte es auch, „nicht zu allem gleich Ja und Amen zu sagen“. Dies sei ein Standpunkt Fögelings gewesen, der insbesondere bei der Ausweisung der FFH- und Naturschutzgebiete „der richtige Ansatz war“.

Weiterlesen ...

08.11.2017

BWO trauert um Jürgen Hölscher

Für die Jugend schlug sein Herz

juergen hoelscher kDer SC Blau-Weiß Ottmarsbocholt trauert um Jürgen Hölscher. Am 1. November starb das engagierte Mitglied der Fußballabteilung im Alter von 56 Jahren.

Seit 2014 wirkte Hölscher im Gesamtvorstand mit – zuerst als zweiter, dann als erster Geschäftsführer. Bis zuletzt vertrat er auch das Jugendgremium im Verein. Seit 20 Jahren war er Fußballtrainer und bekleidete in dieser Zeit zudem verschiedene Positionen in der Kinder- und Jugendarbeit. Hölscher gründete in den 90er Jahren die Minikicker. Bis 2016 war er zusammen mit Jürgen Wollenberg über viele Jahre als Jugendobmann im Bereich Fußball tätig. Das engagierte Mitglied war auch Initiator für die BWO-Herbstferienwoche und federführend dabei, als sich die Jugendfußballabteilung von BWO mit dem SV Davaria Davensberg zu einer Jugendspielgemeinschaft zusammenschloss. „Er war ein Organisationstalent für alle Bereiche – vor allem, wenn es sich um die Jugendarbeit drehte“, schreibt der Verein in einem Nachruf.

Weiterlesen ...

05.11.2017

Erika Röwekamp feiert 90. Geburtstag

Voller Einsatz für Familie und VdK

2017 11 04 erika roewekamp kFahrradfahren macht fit und hält gesund. Eine Tour auf der Leeze eignet sich aber auch zum Flirten. Diese Erfahrung hat Erika Röwekamp gemacht, die heute (Samstag) ihren 90. Geburtstag feiert. „Mein verstorbener Mann stammte aus Aldenhövel. Damals sind wir gemeinsam mit dem Fahrrad zum Bahnhof nach Davensberg und von dort zur Arbeit nach Münster gefahren", erinnert sich die gebürtige Ottmarsbocholterin.

Nach der Volksschule absolvierte sie zunächst ein Pflichtjahr als Kindermädchen in Olfen, besuchte an schließend eine private Handelsschule in Münster und machte dann eine Ausbildung bei der Landesbank Münster, wo sie in der Buch haltung tätig war.

Weiterlesen ...

12.01.2017

Seniorengemeinschaft verabschiedet Maria Meermöller

2017 01 12 senioren kDie Seniorengemeinschaft Ottmarsbo-cholt/Venne ist feierlich ins neue Jahr 2017 eingestiegen. Bei einer guten Tasse Kaffee und leckeren Berlinern wurde im Pfarrheim St. Urban angeregt über die Weihnachtszeit und den soeben vollzogenen Jahreswechsel gesprochen. Später wurden bei einem Glas Wein und einem kleinen Imbiss Gedichte und Geschichten vorgetragen und zwischendurch kräftig Weihnachtslieder gesungen. Bei all dem
Schönen gab es auch einen Wermutstropfen. Denn nach zehn Jahren treuem Dienst verabschiedete sich Maria Meermöller (3.v.r.) von den Senioren und dem Betreuerteam. Zur Zeit wird sie als „Oma" in Anspruch genommen, sodass alles andere zurücktreten muss. Für ihren Einsatz und die gute Zusammenarbeit bedankte sich das Team mit einem Blumenstrauß und einem Gutschein auch im Namen aller Senioren.

Bericht + Foto: Seniorengemeinschaft Ottmarsbocholt/Venne

06.10.2016

Laden schließt nach über 160 Jahren: Abschied von „Tanta Emma“

2016 10 06 lindfeld gVermutlich war jeder Ottmarsbocholter mal im kleinen Laden am Gasthof Lindfeld oder kann sich daran erinnern, wie er in Kindheitstagen Süßigkeiten in diesem Tante-Emma-Laden kaufte. Nun ist dies Geschichte, denn dieser historische Laden wurde zum Oktober geschlossen.

Vor über 160 Jahren übernahm Familie Lindfeld dieses Lädchen, samt Gaststätte und Landwirtschaftlichem Betrieb. Damals war dieses so genannte Kolonialwarengeschäft nur einer von vielen kleinen Läden im Ortskern. Hier wurden neben selbst hergestellten Wurst- und Fleischerzeugnissen, Käse und Kaffee auch verschiedenste Süßigkeiten verkauft.

Doch seit 1853 hat sich vieles vor Ort verändert und getan. Zum einen konzentrierte sich die Inhaberfamilie Lindfeld verstärkt auf den Gasthof, zum anderen wurden andere Lebensmittelgeschäfte im Dorf immer größer.

Weiterlesen ...